Rolf Aldag

Vorstände der CDU-Ortsverbände Tostedt und Handeloh schlagen Rolf Aldag als Kandidaten für die Samtgemeindebürgermeisterwahl vor

Rolf Aldag soll zur Kommunalwahl am 12.September 2021 den Amtsinhaber ablösen und als Samtgemeindebürgermeister mit neuer Energie ins Tostedter Rathaus einziehen.Dieses Ziel formulieren einmütig die Vorstände der beiden CDU-Ortsverbände Tostedt und Handeloh sowie die CDU-Samtgemeinderatsfraktion.„Wir sind sehr froh, Rolf Aldag als Kandidaten gewonnen zu haben und ihn den Mitgliedern zur offiziellen Nominierung im Mai vorschlagen […]

Rolf Aldag

Erstellung und Vorlage einer Schulentwicklungsplanung für die Grundschulen in der Samtgemeinde Tostedt

Seit 2009 besteht keine gesetzliche Verpflichtung zur Erstellung eines Schulentwicklungsplans mehr. Dennoch zeigen die Diskussion um die Sanierung der Grundschule in der Dieckhofstraße, sowie die Beratung vorhergehender Schulbaumaßnahmen, dass Bedarfe (z.B. Ganztagsschule) und Schülerzahlen einer stetigen Veränderung unterliegen. „Insbesondere in Tostedt, aber auch in fast allen anderen Mitgliedsgemeinden der Samtgemeinde Tostedt, wird neuer Wohnraum geschaffen, […]

Rolf Aldag

Baulandentwicklung durch die Samtgemeinde Tostedt

Im Umkreis Tostedts betreiben viele Gemeinden die Eigenentwicklung von Bauland bereits seit Jahrzehnten sehr erfolgreich. Aus diesem Grund haben nun Rolf Aldag und die CDU-Fraktion im Samtgemeinderat Tostedt beantragt, die samtgemeindeeigene Fläche am Bosteler Berg in Eigenregie zu Bauland zu entwickeln und auf kommunale Rechnung, in Zusammenarbeit zwischen Samtgemeinde Tostedt und der Gemeinde Otter, zu […]

Rolf Aldag

Die Sportanlage am Schulzentrum Düvelshöpen wird endlich umfänglich modernisiert!

„Manchmal braucht der Erfolg nicht nur auf dem Sportplatz sondern auch in der Politik einen langen Atem. Umso schöner ist es dann, ins Ziel zu kommen“, sagt Rolf Aldag, Kreistagsabgeordneter. Die gesamte Anlage wird komplett saniert und modernisiert. D.h., die Laufbahn wird erneuert und dabei wird auch eine neue Entwässerung hergestellt. Ebenfalls werden die Kugelstoß- […]

Seniorenbegegnungsstätte auf dem Weg

Das DRK Tostedt hatte einen Zuschuss für den Bau einer Seniorenbegegnungsstätte beantragt. Die CDU Fraktion der Samtgemeinde hat nach einer kontroversen Diskussion der Bezuschussung zugestimmt. „Zur Ausschusssitzung am 17.09.2020 sollte die Verwaltung nicht nur die neue Förderrichtlinie, die auch explizit die Seniorenarbeit in den Mitgliedsgemeinden mit einbezieht, vorlegen, sondern auch einen Vertragsentwurf zur konkreten Regelung […]

Bezirksparteitag in Munster

Für uns Tostedter waren Karin Plate, Wolfgang Zahn und Ernst Riebandt dabei. Bundesweit gab es 2020 über 12.000 neue Eintritte in die CDU. Auch dies bestätigt die hervorragende Arbeit im Krisenmanagement der Pandemie. „Mit einer launigen, persönlichen Rede motivierte der Generalsekretär der CDU, Paul Ziemiak, die Delegierten für das Wahljahr 2021. Die Bundesbürger haben einfach […]

Karin Plate, Olaf Hasler, Anette Randt, Wolfgang Zahn, Annika Bartels (v.l.)

Jahreshauptversammlung 2020

Frauenquote? – Brauchen wir nicht! Drei Frauen als Vorsitzende, das ist sicherlich nicht der Normalfall. Aber seit unserer Jahreshauptversammlung ist es bei uns Realität. Als erste Vorsitzende wurde Anette Randt in ihrem Amt bestätigt. Neue erste Stellvertreterin ist Karin Plate. Sie folgt Kai-Uwe Inselmann, der sein Amt aus beruflichen Gründen zur Verfügung stellen musste. Zweite […]

Die Mitglieder der Tostedter CDU-Fraktion wünschen eine schöne und erholsame Advents- und Weihnachtszeit.

„Bericht aus Berlin“ mit Michael Grosse-Brömer

Der parlamentarische Geschäftsführer der CDU/CSU Fraktion im Deutschen Bundestag, Michael Grosse-Brömer, stellte sich den Fragen der ca. 30 Zuhörerinnen und Zuhörern mit seinem „Bericht aus Berlin“ Zwei Stunden wurde über die aktuelle Politik diskutiert. Die Themen reichten von der Umweltpolitik der Bundesregierung über den Brexit, die Brände im brasilianischen Urwald sowie auch die Rolle der […]

Freibad in Tostedt eröffnet

Wir freuen uns über das fertig sanierte  und schöne Freibad! Trotzdem müssen die Gesamtkosten einmal ohne Umschweife transparent und öffentlich benannt  werden. Brutto ist  nicht gleich Netto Herr Samtgemeindebürgermeister. Und €  700.000 mehr Sanierungskosten sind €  700.000 mehr ausgegebene Steuergelder.